• Start
  • Über uns
  • Service
  • Mieten&Kaufen
  • Kontakt
  • Datenschutz & Impressum

Die Qual der Wahl


Wieder sind wir "anders drauf" - abseits der Touristen-Pfade erkunden wir die Dolomiten. Da, wo normalerweise kaum ein Tourist anzutreffen ist - genau dort treiben wir uns herum. Es geht nach Steinegg - Das ruhige Bergdorf liegt auf 820 Metern Meereshöhe. Umgeben von den imposanten Bergspitzen des Latemarmassivs, des Schlern und des Rosengarten. Weit entfernt vom Durchgangsverkehr kann man hier in vollen Zügen die Natur und die Ruhe genießen. Einst war das Gebiet von riesigen Gletschermassen bedeckt. Spuren erkennt man noch heute - auch wenn das meiste Eis wohl jetzt in den Kühltruhen der Hotels und Restaurants zu finden ist.

Es geht weiter über Aldein und Cembra. Kennen sie nicht? Ist auch gut so - ein Geheimtipp. Das Dorf liegt auf 667 Metern, ebenfalls auf einer breiten eiszeitlichen Naturterrasse. Hier gibts die besten und hochwertigsten Weine: Müller Thurgau, Cabernet und Pinot Nero. Die Reben werden auf malerischen Terrassen angebaut, daneben glänzen wunderschöne Herrenhäuser.

Über den Passo Redebus gehts zum wohl verdienten Mittagessen am Caldonazzo See - dem besten Platz neben dem völlig überlaufenen Gardasee. Der Caldonazzo ist der größte See im Trentino. Er ist durchschnittlich 27 Meter tief, dennoch mit 24 Grad im August wunderbar warm. Der See ist ein wahres Outdoor-Vergnügungsparadies: Windsurfen, Segeln, Tauchen, Schwimmen und Rudern. Der Fischreichtum ist gigantisch: Forellen, Karpfen, Schleie und Hechte.

Über den Manghenpass und Karerpass cruisen wir zum Nigerpass. Der ist bei den ganz harten Jungs wahnsinnig beliebt. Das online Portal "quäldich" empfiehlt in nur den besten und härtesten Radfahrern. Wir nehmen ihn mit Leichtigkeit - schließlich sind wir bestens motorisiert. Wir genießen anstatt uns zu quälen - wir erleben die die Dolomiten anders - mit dem Trientna, der seine Heimat kennt wie kaum ein anderer.


AndersT als die anderen


Die Dolomiten mal ganz anders erleben, abseits der normalen Touren und Strassen - das ist das Konzept dieser Racingtage. Dolometen Anderst ist anders und so hat es das Programm des ersten Tour Tages auch wirklich in sich. Es geht in den südöstlichen Teil der Dolomiten. Erster Geheimtip: Der Lago del Mis und das ihn umgebende Tal in der Gemeinde Sospirolo in der Provinz Belluno sind Teil des Nationalparks Belluneser Dolomiten. Märchenhafte Orte in der Umgebung, unberührte Natur soweit das Auge reicht. Schönheit und Ruhe abseits von den touristischen Massenzentren. Der Lago del Mis ist ein künstlich angelegter See.
Wir verabschieden uns und brechen Richtung Passo Duran auf - er ist nur wenigen bekannt. Die oft recht schmale, kurvenreiche Straße mit Wintersperre verbindet auf einer Strecke von 22 Kilometern bei einer maximalen Steigung von 15 Prozent Agordo mit Dont. Die Passhöhe besticht mit eindrucksvollem  Blick auf den Monte Pelmo.
Der Passo Staulanza phasziniert uns als nächstes. Der Staulanzapass ist 1773 Meter hoch. Er verbindet das Zoldotal im Süden mit dem Cadoretal im Norden. Der Staulanzapass befindet sich zwischen dem 2158 m hohen Crot im Westen und dem 3168 m hohen Monte Pelmo im Osten. Die großen "Touristen-Schwärme" sind hier kaum anzufinden - deshalb haben wir ihn gewählt. Passo Giau und Misurina runden unseren ersten Reisetag ab. Ok, der Misurinasee ist nicht wirklich ein Geheimtipp, aber man muss ihn einfach gesehen haben. Der 1756 Meter hoch gelegene See ist umgeben von den Felsmassiven der Drei Zinnen, dem Monte Piana, der Cadini-Gruppe, dem Monte Cristallo und weiter im Süden von Marmarole und Sorapiss. der See ist nur 5 Meter tief und im Winter schnell eingefroren. 1956 war er deshalb Austragungsort der Eisschnelllaufwettbewerbe der Olympischen Winterspiele.


Mobirise

Südtirol Dolomiten Touren

Erleben Sie Südtirol und die Dolomiten von ihrer schönsten Seite: ob auf 4 oder 2 Rädern - oder entspannt in Mühlbach im Hotel Leitner, am schönsten Marktplatz Südtirols.

Hotel Leitner

Hotel Leitner ***Superior
Katharina-Lanz-Straße 83
I-39037 Mühlbach/Pustertal

+39 0472 849 755

Sie wollen mehr erfahren?
Kein Problem1