Early Bird

Nur die frühen werden belohnt

Mal ehrlich - freiwillig um 2 Uhr nachts wieder aufstehen, im mit dem Auto durch die Berge zu fahren? Wie dumm ist das denn - könnte man meinen. Wie genial ist das bitte - beweist der Trientna mit seiner neuen Special-Tour. Die Bilder sprechen für sich!!!"

Mythen und Rekorde

Early Bird Tour

Das klingt jetzt nett, aber irgendwie auch so „normal“: Stilfserjoch, Livigno, Aprica oder Tonale und Mendel - Pass. Das stimmt aber nicht, denn das Road-Book der Early Bird Tour hat große Namen und vor allem einen großen Mythos: Der Mythos vom Stilfserjoch.

Die kurvenreiche Bergstraße auf das Stilfser Joch ist die höchste Passstraße Italiens - sie und schreibe 2758 meter Höhe. Aber nicht nur das. Mit ihren 48 Kehren auf Südtiroler Seite ist sie im Guiness Buch der Rekorde als die imposantesten Straßen der Welt verzeichnet. Die 49 km lange „Königin der Alpenstraßen“ wurde zwischen 1820 und 1825 unter widrigen Umständen gebaut - und das auch noch in Rekordzeit fertiggestellt.

Der Straßenverlauf des kühnen Prestigeprojektes hat sich seit damals kaum verändert. Die charakteristischen Schwünge vor dem beeindruckenden Panorama des Nationalparks machen die Passstraße zum Stilfser Joch zu einer der beliebtesten Strecken für Radfahrer und Motorrad-Ausflüge. Alljährlich im Spätsommer nehmen tausende Straßenradfahrer am Stilfser Joch Radtag teil. An diesem Tag wird die gesamte Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt.