18.- 22. April 2019

Super im Tank &
Spezialitäten auf dem Teller

Mobirise

Gourmet-Schmaus
für Augen und Magen

Kulinarisch Kurven - das ist eine des besonderen Touren im Jahresprogramm - ein Fest zu Ostern und zum Saisonstart - für PS Liebhaber, für Dolomitenfreunde aber vor allem auch für Gourmets.

Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise

Reden ist Silber
genießen ist Gold. 



Ich schreibe gerne über Straßen, über Pässe, über die Routen und die Gipfel. Über PS Zahlen und die Boliden. Die Mitfahrer und ihr Können hinter dem Lenkrad. Heute denke ich, ich sollte einmal meinen Mund halten, still genießen, mir die Bilder des Tages noch einmal vergegenwärtigen und mich freuen – freuen über so viel Glück zwischen Sonne und Schnee, Berg und Tal, netten Menschen, die ich eher Freunde nennen würde. Ich bin glücklich Zeitgenosse. Ich habe es gut. Ich lebe in Südtirol, das allein ist schon ein Traum – und dann darf ich Tage wie den heutigen genießen mit unfassbar tollen Menschen auf den unterschiedlichsten Regionen – was kann schöner sein? Nichts – vielleicht jetzt noch ein schönes Glas Weißwein dazu? 


Kulinarisch Kurven Tag 3

Ab auf die Rennstrecke

Na das war ja mal ein Start ohne Vorwarnung. Ab nach Brixen und sofort auf die alte Rennstrecke - schnell die Boliden warm fahren und die Reifen auf Betriebste,peratuir bringen. Ohne Vorwarnung ist fahrerisches Können gefragt - aber gut, das wollen wir ja. Höhepunkt 2: Das Grödnerjoch - weiter zum Campolongopass und dem Passo Giau - ich finde, der hat die wohl schönste Rundumsicht. Heute, bei Traumwetter, sowieso, Falzarego und Valparolapass - was für ein Abschluss des Vormittags. Nur noch gekrönt duch Gaumenfreuden von Vorspeise bis Dessert, von Hauptspeise bis zum Weinchen dazu.

Jeder hat ja so seine "Favorites" - meines ist das Grödner Joch - das ist Mythos und Realität, Fahrspaß und Genuss für die Augen. Momente, die sich in die Netzhaut einbrennen, auch, weil sie Geschichte geschrieben haben.

Das Grödner Joch - auf ladinisch "Jëuf de Frea" - das klingt doch. Es ist die Verbindung von Wolkenstein in Gröden nach Kolfuschg in Corvara, dem mit 1.645 m höchstgelegenem  Ferienort in Alta Badia.

Hier wurden steinzeitliche Funde gemacht. Lange unberuht - erst 1915 wurde der erste Fahrweg auf den Pass angelegt - man brauchte die Strecke im ersten Weltkrieg. Erst 1960 entstand die erste Straße.

Und über die durften wir heute - mit wohltemperierten Reifen, diesem kribbeln in Po und Bauch, dem Gefühl, den Pass erobert zu haben.

Endlich ist es so weit

Ein bunter Haufen
mit Sonnencreme

So, endlich ist es soweit. Jetzt wird der Zündschlüssel umgedreht - los geh's - und was ist das für ein bunter Haufen: BMW M2, 4er Cabrio, Porsche 2 x 911 , 1 x Macan, Audi Q3, und Mercedes eCabrio. Eine wilde Mischung - und die erwartet ein tolles Tourenprogramm:

Jaufenpass, Kaffe im Hotel Andreus, wo vor fünf Jahren die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trainiert hat. Vöran,  Mölten - das Hochpletau mit Blick auf Meran und das Burggrafenamt. Lengmoos - Barbian und dann wieder die Rückfahrt zum Hotel Leitner. Aber stop, STOP!!!

So schnell geht's auch bei so flotten Fahrern nicht. Das Wetter - ein Traum. Danke Helmut für die Sonnencreme - wer konnte denn damit rechner, daß die gebraucht würde.

Gutes Essen - ja, das hatten wir erwartet. Eine traditionelle Auswahl an Vorspeisen und als Dessert dieser herrliche hausgemachte Kuchen. Das ist die Grundlage für perfektes Cruisen. Was soll ich alles beschreiben? Vielleicht nur die Straße von Vöran nach Mölten - der Trientna nennt diesen Abschnitt "die grüne Hölle" - warum nur? An der Geschwindigkeit in der wir sie durchqueren kann es nicht gelegen haben - die war nur leicht, ganz leicht, über dem erlaubten.

Einmal muss ich mich umdrehen und zuhören - ich lausche sonst ungern. Aber da höre ich "Geil, geil, oh wie ist das unbeschreiblich geil" - wo das war, als ich gelauscht habe? Beim Aufstieg vom Sarntal nach Wangen. Ich muss zugeben - der euphorische Kollege - Name wird nicht verraten - ja, er hat recht. Es war einfach nur "geil". 

Das kribbeln im Bauch

Es ist diese innere Unruhe. Dieses nervöse kribbeln im Bauch - die Vorfreude, dass es endlich losgeht. Die Saison 2019 - sie kann kommen. Viel zu lange habe ich schon gewartet, mich gespannt auf die erste Tour mit coolen Gästen gefreut. Die Strecke mehrfach im Kopf abgefahren. Werden wir oben auf den bergpässen Schnee haben? Wird die Sonne scheinen? Wie ist die Aussicht?
Ach ganz egal - es wird traumhaft. Endlich wieder cruisen - mit geöffnetem oder geschlossenem Verdack. Den Asphalt in den Kurven im Po spüren, wenn die Reisen an ihre grenzen kommen und doch greifen. Wenn der Motorensound sich unter das Vegelgezwitscher Mischt. Man was freue ich mich auf das briefing heute. Und dann eine kurze Nacht. Es ist diese innere Unruhe - hach wie herrlich.
Mobirise

Südtirol Dolomiten Touren

Erleben Sie Südtirol und die Dolomiten von ihrer schönsten Seite: ob auf 4 oder 2 Rädern - oder entspannt in Mühlbach im Hotel Leitner, am schönsten Marktplatz Südtirols.

Hotel Leitner

Hotel Leitner ***Superior
Katharina-Lanz-Straße 83
I-39037 Mühlbach/Pustertal

+39 0472 849 755

Sie wollen mehr erfahren?
Kein Problem1