Diese Pferdeliebhaber
sind einzigartig

6- - 12.  Juni 2021

Das muss ich jetzt gleich mal vorweg sagen: Diese Pferdeliebhaber sind einzigartig. Mustang-Freunde sind eine eingeschworene Truppe - und mit der geht es jetzt wieder auf filmreife Tour. Klappe auf: Mustang die 4.
(Man glaubt es nicht - diese Tour ist schon ein echter Klassiker im Kalender)-

Wir starten Richtung Barbian und Ritten. Weiter nach Jenesien - und tauchen ein in einen der spektakulärsten Tunnel mit Mega-Kurve.

Wer's raus schafft, darf sich auf den Mendelpass und den Penagal freuen. Der 1.737 Meter hohe Penegal gilt als einer der schönsten Aussichtsberge ganz Südtirols. Vom Gipfel aus genießt man bei guter Fernsicht tolle Ausblicke auf die Brenta-Gruppe im Südwesten, die Ortler-Alpen im Westen und die Dolomiten im Osten. Außerdem sind die Städte Bozen und Kaltern mit dem Kalterer See meist gut zu erkennen.

So ein Mustang wird einfach nicht müde - das ist einfach kein E-Auto mit überschaubarer Restreichweite, das ist Fahrspaß mit großem Tank und noch mehr Power - und deshalb geben wir uns Den Gampenpass und den Jaufen als krönenden Abschluss eines herrlichen Tages.

Mensch, ich freue mich so auf morgen und Tourtag 2.

Von Vögeln und Pferden

Der Tag war mal so was von abgehoben..... Mit der Drone als Begleitung geht's zum Penserjoch. Was für eine herrliche Vogelperspektive - für Pferdchen mal was ganz neues. Ein Heidenspaß und wunderbare Erinnerungsaufnehmen unserer Tour über Ritten und barbian.

Es ist weniger Vogelgezwitscher als Schlagzeugsound, als wir über Lüsen und dann die einmalige Holzbrücke "schippern" Richtung Würzjoch. "Hunger muss man sich verdienen" - hat mein Opa immer gesagt. Wir haben ihn uns verdient und bekommen im "Cristla" himmlisch aufgetischt.

Wie klingt das? Passo Campolongo, Falzaregopass und Valparolapass. Richtig! Wie ein Auszug der Top 10 der Dolomitenpässe.

Wer werden zum Serientäter

Wir tun es. Wir tun es gern. Und wir tun es immer wieder. Heute werden wir zum Serientäter - wir erklimmen Pässe - mit Vollgas - und nicht nur einen. Pass um Pass wird erobert. Wir tun es. Wir tun es gern. Und wir tun es immer wieder.

Mit dem Misurina See und dem Toblacher See gönnen wir den Reifen ein gemütliches "warm up", bevor es richtig los geht: Tre Croci Pass, Falzarego Pass, Valparola Pass und dann der Pass zum Grödnerjoch.

Wir tun es, Wir tun es gern - hach macht das Spaß - und jeder kann's sehen, denn der Trientna hat alles aus der Luft mit der Drone gefilmt. Bilder für die Ewigkeit.

Heute strahlen die Sterne

Nein nein, wir haben keine Nachtfahrt gemacht und es war auch kein Vollmond - es war ein kulinarisches Sterne-Highlight. Gegessen haben wir - von anderen Stern, so gut. Auch so etwaqs gehört zu einem gelungennen Tour-Tag.
Die fakten: GrödnerJoch, Sella Pass. Fedaiapass, San pellegrino, Karerpass und Karersee. Klingt wenig spektakulär? Nein, das stimmt ganz und gar nicht. Jeder Stop hat eine eigene, ganz besondere Geschichte zu erzählen.
Nehmen wir mal den Karersee - er ist sagenumwoben. Der kleine grüne Bergsee wird auch "Märchensee der Dolomiten" genannt Unter der silbernen Wasseroberfläche soll das magische Reich des Sagenkönigs Laurin liegen. Hab ihr's gesehen?