drive4experience

3. - 6. Oktober

was haben Porsche, BMW und Lotus gemeinsam? Richtig! Jede Menge Spaß!

Auf geht's, Zündschlüssel umgedreht und ab die Post.... Zum Penserjoch, nach Wangen oder zum Ritten.

Kein so schlechter "Kaltstart" - spätestens beim Karer See und Karer Pass haben alle Betriebstemperatur. Kennt ihr das Roncac - eine top Adresse zum gepflegten essen.

Gestärkt geht's zum Falzarego Pass und dem heutigen Finale: Dem Valparola. Bis zum Ersten Weltkrieg gehörte der Pass zu Tirol. Einige Kilometer östlich verlief die Grenze zu Italien. Am Pass liegt das alte österreichische Sperrfort Tra i Sassi. Bald nach Beginn des Ersten Weltkriegs wurde es durch italienische Artillerie teilzerstört. Dabei kamen einige österreichische Soldaten ums Leben. Als Kriegslist beleuchteten die Österreicher jedoch weiterhin das Fort von innen, um so den Eindruck zu erwecken, es wäre weiter im Einsatz. Die Fortruine wurde deshalb von den Italienern weiter beschossen. Heute ist das Fort ein spannendes Museum.

Schumi hätte es gefallen

Schumi hätte es gefallen - Regen, nasser Asphalt, eine Herausforderung für Mensch und Material. Jetzt ist fahrerisches Können gefragt. Wir starten zum Sella - dem Klassiker der olomiten. Weiter zum Fedaia - dem Pass zu Füßen des höchsten berges der Dolomiten - der Marmolada.

Schön ist er, er Misurina See - auch bei bescheidenem Wetter. Und lecker war's auch - das Essen im Cristla - immer eine gute Adresse für Schumi und Co.