Von Gaumenfreuden
und weiteren Genüssen

Ja, wir haben viel gecrused. ja, wir haben schon schön genossen und lecker gegesen und getrunken. Uns ja, heute war eindeutig DER Genuss Tag mit Gaumenfreuden vom feinsten.

Ein Herrliches Restaurant - vom Ambiente - und ein herrliches Restaurant von den Speisen - da hat einfach alles gepasst. Drei verschiedene Vorspeisen und zwei Desserts standen zur Auswahl.

Für die Statistiker unter uns: Nigerpass vorbei am Rosengarten, Karerpass gemeistert - fahrerisch sehr anspruchsvoll! Und zum Schluß der hochgepriesene Sellapass. Geschlemmt, gefreut, und ab nach Hause - über die Sonnenstraße zur Kiener Alm. Denn den Berg hinunter und huisch husch an die Bar.

So schön klingen sonst nur
Steinway und Bechstein

Es hört sich an, als würde ein virtuose über die Tasten eines Steinway oder Bechstein gleiten. Schöner kann ein Klavier kaum kingen wir dieser Sound den wir in den Ohren haben, nachdem wir die kleine Straße zu einem schönen Talblick nach Mühlbach genommen haben und weiter zu den Holzbrücken cruisen. Wenn die Pneus über sie fahren und es klappert, dann klingt das wie eine Symphonie auf dem Klavier.
Entlang der Lasanke geht's weiter zum Peitler Kofl. Dann Steinegg - ein wahnsinniges Berg- und Serpentinen-Eldorado. Über das wohl längste Tal geht's zum Penserjoch, wir nehmen die Bergstrasse und gleiten rund 70 Kilometer ins Sarntal.
Ok, icxh habe  etwas vergessen: Wir haben geschlemmt und genossen zwischendurch - nicht nur die Aussicht, auch Kalorien auf schönstem Niveau.

Schauen, staunen, fotografieren  
und dann herrlich genießen

Klingt komisch - ist es aber nicht. Eine Auto-Tour durch die Südtiroler Dolöomiten, bei der das Autofahren gar nicht im Vordergrund steht. Nur 200 Autokilometer am Tag, kurze Etappen - aber großer Genuß. Darum geht es: Genuß und Freude - Freude fürs Auge: Sehen und Fotografieren. Freude für den Gaumen: Erlesene Weine trinken. Freude für den "Bauch": Schön er Schlemmen in Südtirol.

Das ist es, was diese Genuß tüur ausmacht - und ja, natürlich auch der Streckenverlauf. Kaffestop am schönsten Bergsee Südtirols, dem Pragser Wildsee. Waren sie schon einmal in Kanada? Wenn ja, dann glauben Sie ihren Augen niocht. Eine Kulisse eben wie in Kanada.

Nächste fotopause Misurina See - mit den drei Zinnen im Hintergrund. Bilder wie gemalt: Der See,  am Ufer, das Grand Hotel und im Hintergrund der Monte Cristallo. Große Fotoagentouren schicken ihre Location-Scouts aus, um solche Motive und Plätze zu finden. Wir haben sie.

Quer durch Cortina, die Olypiastatt aus vergangene Tagen - in die Jahre gekommen und doch so reizvoll. Oder der Passo giau mit der gradiosen Freilichtkulisse - da ein Gelato, ein Eis aus einer kleinen Eisdiele am Wegesrand.

Das bischen R egen am Falzarego pass vergessen wir schnell. Schließlich ist am Valparola schon alles wieter "tutto bene".

Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise

Ich interessiere mich für diese Tour
 anmelden oder mehr Informationen

Melden Sie sich bei uns - wir schreiben umgehend zurück