Da hat sich einer verirrt...


Zwei Porsche GT3 fegen über die Straßen, dahinter klebt ein Porsche Carrera 4S auf dem Asphalt, dicht gefolgt vom Porsche Cayman - aber ewas bitte macht ein BMW M5 unter diesen erlesenen Sportwagen - hat sich da etwa ein Fremdlin eingeschlichen? Nicht so ganz - der Tourguide fährt seit Jahren BMW - auch wenn er bei der Porsche-Armada schon ein wenig neidisch wird.


Es ist viel los in den Südtiroler Dolomiten - Hauptsaison - man merkt's an den Parkplätzen - keine zu kriegen! Und mächtig Verkehr - egal, es ist trotzdem eine schöne Tour, denn irgendwie hat's doch geklappt an den schönsten Stellen anzuhalten und Fotosa zu machen. Und was das für Plätze waren - ein Traum, genau wie die Porsche!

M
isurin See mit Blick zu den Drei Zinnen, Cortina d`Ampezzo durchgehuscht. Passo Giau mit der schönsten Rundumsicht, Fedaia Stausee mit Bildern auf der Staumauer mit der Marmolad im Hintergrund. Die nächsten Pässe  - das who is who der Dolomiten: "Pordai Campolongo und das Grödner Joch" - da ist fahrerisches können vom Tourguide gefragt, um nicht von den Porsches überrollt zu werden - die krallen sich förmlich in den Asphalt, liegen wie ein Brett auf der Straße und nehmen die schwersten Kurven, als würden sie auf Schienen fahren - es sind eben phantastische Autos - und coole Typen darin. Ein klasse Truppe.